/content/layout/teaser_innen_1.jpg

Kommunikation und Führung

Seit dreizehn Jahren erfolgreich in Remscheid:

Fortbildung für Führungskräfte in der ambulanten Pflege - aktuell, interessant und „echt bergisch“

(Programm zum Download)

Der Rahmenvertrag der Krankenkassen mit den ambulanten Pflegeeinrichtungen verpflichtet die Leitungskräfte zu führungsbezogener  Fortbildung (jährlich mind. 28 Std.). Mit Ihrer Teilnahme an der Seminarreihe für Führungskräfte ambulanter Pflegedienste erfüllen Sie die Verpflichtung.

Die Seminare thematisieren an fünf Nachmittagen häufige Probleme der Führung und Organisation ambulanter Pflegedienste. Außerdem besteht Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Fragen aus den teilnehmenden Einrichtungen. Seit dreizehn Jahren erfreut sich diese Seminarreihe großer Beliebtheit bei mehr als 20 Pflegediensten aus dem ganzen Bergischen Land. Ihr Teilnahmezertifikat ist auch Nachweis über externe Maßnahmen der Qualitätssicherung.
 

Seminar 1: 13.02.2019; 14.30-18.00 Uhr

 Update Nat. Expertenstandards

Kollegiale Fallberatung

als Instrument der Teamentwicklung nutzen

 

Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ ist komplex und anspruchsvoll. Sie erhalten einen Überblick über die Inhalte und erfahren, was Sie in Ihrem Pflegedienst umsetzen sollten.

Kunden, Angehörige und Versorgungssituationen werden anspruchsvoller. Ihre Mitarbeiterinnen benötigen Ideen zur Problemanalyse und –lösung, die Motivation und Durchhaltevermögen stärken.

In diesem Seminar wird die Methode Kollegiale Fallberatung gezeigt und ihre Anwendung eingeübt. Außerdem wird das Instrument als Teil weiterführender Maßnahmen der Teamentwicklung betrachtet.

 

 Seminar 2: 27.05.2019; 14.30-18.00 Uhr

 Aus dem Haufen ein Team machen:

Teamführung trotz Fluktuation

 

In vielen Einrichtungen verstärkt sich in letzter Zeit die Fluktuation der Mitarbeiter/-innen. Probleme im Team und mit der Führungskraft sind neben dem Verdienst der wichtigste Kündigungsgrund. Führungskräfte tragen die Verantwortung für eine gute Teamhygiene und sollen gleichzeitig jedem Einzelnen gerecht werden.

In diesem Seminar überblicken wir wichtige Instrumente des Führens, Forderns und Förderns in der ambulanten Pflege. Außerdem wird gezeigt, wie Sie frühzeitig wechselwillige Mitarbeiter erkennen und darauf reagieren können.

Seminar 3: 10.07.2019; 14.30-18.00 Uhr


Qualitätsprüfung in der ambulanten Pflege -

Was erwartet uns mit der neuen QPR?

 

Die Politik hat den Vertragspartnern enge Fristen gesetzt, um die Qualitätsprüfungen in der Pflege neu und aussagefähig zu gestalten. Der QPR- Entwurf für die stationäre Pflege liegt bereits vor, entsprechende Regelungen für die ambulante Pflege werden folgen. Auch die ambulant betreuten Wohngemeinschaften stehen im Fokus der Neuausrichtung der Prüfungen.

In diesem Seminar erhalten Sie einen ersten Überblick über mögliche Entwicklungen der QPR- ambulant und über die relevanten Inhalte der WTG- Novellierung in NRW.

 

Seminar 4: 11.09.2019; 14.30-18.00 Uhr
 

Vorsicht: Führungsfallen für Chefinnen und Chefs!

 

Im Alltag verschwinden Führungsfragen allzu oft hinter dem Tagesgeschäft. Dann übersehen Führungskräfte ungewollt Entwicklungen in ihren Teams, die dann zu eskalierenden Problemen führen können.

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über typische Alltagsprobleme und erhalten Werkzeuge für ein Alltags- Führungs- Update.

 

 

Seminar 5: 20.11.2019; 14.30-18.00 Uhr

 

Wie geht es weiter mit der ambulanten Pflege?

Arbeitsrecht in  der ambulanten Pflege

 

Die Alarmglocken klingeln schon lange, aber inzwischen ist die Situation dramatisch. Das gilt gleichermaßen für die Klienten, Mitarbeiterinnen und Inhaber in der ambulanten Pflege.

In diesem Seminar beleuchten wir die Lage anhand aktueller Zahlen und versuchen einen Überblick über die Situation im Bergischen Land. Außerdem werden Sie über die aktuellen Pflegepläne der Bundesregierung und interessante Ideen aus der Branche informiert. 

In diesem Seminar wieder zu Gast: kenntnisreiche arbeitsrechtliche Randnotizen von Dr. Uwe Schlegel (etl- Rechtsanwälte, Köln)

 





/content/layout/claim_auszuege.gif

Kontakt

Johannes Stein
Training & Beratung für
Gesundheitseinrichtungen

Johannes Stein
An der Hütte 8
42349 Wuppertal

Tel: 0202/ 69358790
Fax: 0202/ 69358791
Mobil: 0152/ 08884310

E-Mail:
info@johannes-stein.com

Xing-Button

facebook-Button